Audi und duisport machen den Big-Deal

 Duisburg, 05.12.2012 – Automobilhersteller Audi lässt zukünftig 800.000 m³ Automobil-Komponenten über den Duisburger Hafen exportieren. Dafür errichtet die duisport-Gruppe für den von Audi beauftragten Automobillogistiker Schnellecke Logistics ein neues Logistikzentrum auf dem direkt am Rhein gelegenen logport II-Areal.

Der Hafenbetreiber duisport errichtet im Duisburger Hafen zusammen mit Schnellecke Logistics den weltweit größten CKD-Export-Standort der AUDI AG für Exporte nach China und Indien. duisport entwickelt dafür das maßgeschneiderte Gesamtkonzept. Audi beauftragt Schnellecke Logistics mit der CKD-Logistik.

Darüber hinaus übernimmt der Hafenbetreiber integrierte Logistik- und Transportdienstleistungen. Die Gesamtinvestitionen betragen über 25 Millionen Euro. Mit der Ansiedlung dieses Logistikzentrums entstehen in Duisburg  rund 500 neue Arbeitsplätze. „duisport setzt sich damit als Logistikdrehscheibe und Wertschöpfungsplattform für die Automotive-Branche im bundesweiten Wettbewerb um das Projekt durch. Die Kombination von Standortqualität und Logistikkompetenz hat überzeugt“, freut sich Erich Staake, Vorsitzender des Vorstands der Duisburger Hafen AG (im Bild). red

 

 

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss