APL mit neuem Feederservice nach Tallinn

Die "National Glory" (Copyright: HHM)Hamburg, 30.06. – Die Reederei APL hat einen neuen Feederservice von und nach Estland gestartet – und zwar ab Hamburg und Bremerhaven. Der sogenannte German-Tallinn-Shuttle (GTS) ist die zweite Verbindung von APL zwischen Hamburg und Tallinn – seit Dezember 2009 ist Hamburg bereits auf dem Fahrplan des Russia-Baltic-Express (RBX).

Insgesamt verbinden nun sechs Liniendienste die Elbmetropole mit der estnischen Hauptstadt. Die eingesetzte „National Glory“ verfügt über eine Kapazität von 575 TEU sowie Reeferanschlüsse. Die wöchentlichen Abfahrten erfolgen donnerstags ab Hamburg und freitags ab Bremerhaven. Das Schiff wurde 1988 als Tweendecker mit Ladegeschirr auf der Stocznia-Werft in Gdynia gebaut und 2007 in ein zelluläres Containerschiff umgerüstet.

Mit einer Flotte von mehr als 140 Schiffen ist APL weltweit unter den Top-10 in der Containerschifffahrt. In Deutschland ist APL mit etwa 100 Mitarbeitern in Hamburg und drei weiteren Standorten präsent. Neben zwei Ostseediensten betreibt APL mit seinen Partnern der New World Alliance – Mitsui OSK Lines (MOL) und Hyundai Merchant Marine (HMM) – drei Liniendienste im Verkehr zwischen Hamburg und Fernost sowie einen weiteren in Kooperation mit der Grand Alliance. red

Über Martin Schrüfer 1306 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss