AirBridgeCargo hat viel vor 2011

 

Wolfgang Meier. Foto: ABC

Berlin, 02.11.10 – Die russsische Frachtfluggesellschaft AirBridgeCargo (Mitglied der Volga-Dnepr Gruppe) hat große Pläne für 2011: Die Nummer Eins in Russland will weiter wachsen und fliegt demnächst auch Nordamerika an.

Wolfgang Meier, Executive Senior Vice-President der Fluglinie, erklärte während einem Pressegespräch am Rande des Deutschen Logistik-Kongresses: „Nordamerika anzufliegen, ist ein aufregendes Thema, das wir schon lange planen“. Aktuell verfügt die Linie über zehn Maschinen (vor zwölf Monaten waren es noch sechs), eine elfte – eine 747-800 – wird Mitte 2011 zur AirBridgeCargo-Flotte stoßen. Zudem sei in 2011 die Aufnahme einer weiteren „zentraleuropäischen“ Destination geplant. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 600 Mitarbeiter, ist laut Meier „profitabel“ und sieht seine „Hausaufgaben als gemacht an“: „Inmitten der Krise haben wir uns um neue Maschinen gekümmert“, erinnerte sich Wolfgang Meier. Dass in der öffentlichen Wahrnehmung AirBridgeCargo noch als klein wahrgenommen werde und tatsächlich beispielsweise in Frankfurt bereits die Nummer zwei hinter Lufthansa Cargo sei, sei nicht weiter schlimm. ms vom Medienbüro am Reichstag organisierten

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss