AEBs Warehouse-Software hat ein besonderes Siegel

Stuttgart, 11.10. – Das Team warehouse logistics des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik hat die WMS-Lösung „ASSIST4 Warehouse Management“ des Stuttgarter Softwareunternehmens AEB geprüft und ausgezeichnet.
Viele Unternehmen sind auf der Suche nach einem für sie geeigneten Warehouse Management System (WMS). Das Problem: Zahlreiche Anbieter sprechen ihrem System Funktionen zu, die nicht oder nur zum Teil den Erwartungen der Kunden entsprechen. Abhilfe schafft hier die Plattform warehouse logistics, die vor zehn Jahren vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik zusammen mit der IPL Consultants b.v. initiiert wurde. Ziel der Online-Plattform ist es,  Unternehmen bei der Suche nach einem für ihre Anforderungen und Situation geeignetem WMS zu unterstützen. Dazu werden ausgesuchte und geprüfte Warehouse-Management-Systeme in eine Datenbank aufgenommen. Die Nutzer können anhand eines Fragebogens aus dieser Datenbank das für sie geeignete System wählen. Dabei arbeitet das System mit K.O.-Kriterien, so dass der User wirklich nur die Angebote angezeigt bekommt, die zu seinen Kriterien passen.

Auch das Warehouse-Management-System von AEB wurde nun geprüft. ASSIST4 Warehouse Management erfasst, protokolliert und optimiert alle Bewegungen im Lager, sorgt für transparente Lagerprozesse und bildet damit die Grundlage für umfassende Auswertungen und Berichte zur Steuerung der Lagerlogistik. Dies bestätigte auch die Validierung durch warehouse logistics, die insgesamt 3.500 Einzelaspekte prüfte. Mit der anschließenden Auszeichnung hat ASSIST4 ein in der Logistik anerkanntes Qualitätssiegel für sein WMS erhalten.

„Die WMS-Onlinedatenbank von warehouse logistics wird von Unternehmen als Tool sehr geschätzt, um eine Vorauswahl von Anbietern zu treffen. Wir freuen uns natürlich über die erfolgreiche Validierung unseres WMS und darüber, dass wir mit unserer Lösung hier nun zu finden sind“, so Markus Meißner (Foto), der als Mitglied der Geschäftsleitung der AEB das gesamte Produktportfolio verantwortet. Die Validierung des WMS erfolgt künftig in einem Ein-Jahresrhythmus. Damit wird sichergestellt, dass Neuerungen und Weiterentwicklungen von ASSIST4 im Jahr 2011 ebenfalls überprüft werden. red

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss