AEB und Softwareanbieter KSD kooperieren

Stuttgart, 20.06.12 – Die AEB GmbH und KSD Software AS haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die Softwareunternehmen planen den gemeinsamen Vertrieb einer Lösungssuite, die globale Zoll- und Logistikprozesse an jedem europäischen Standort automatisiert und standardisiert.

Bisher hatten sich beide Unternehmen auf einzelne europäische Länder fokussiert. Gemeinsam betreuen die Partner derzeit über 7.000 Kunden weltweit. Mit der Partnerschaft bieten beide Unternehmen eine Lösungssuite, die Unternehmen bei ihren Außenhandels- und Logistikprozessen umfassend unterstützt. Die Software hilft dabei, operative Prozesse in der Beschaffung, im Warehouse Management und in der Distribution effizient zu gestalten und den Versand und Export rechtssicher und gesetzeskonform abzuwickeln. Zudem wird die Zollabwicklung in den logistischen Prozess integriert.

Markus Meißner, Geschäftsführer der AEB GmbH, sagte: „AEB hat einen hohen Marktanteil und Bekanntheitsgrad in Deutschland, unterstützt erfolgreich Unternehmen in vielen europäischen Ländern und ist außerdem mit Tochterunternehmen in der Schweiz, Großbritannien und Singapur vertreten. Die in Oslo ansässige KSD ist bisher erfolgreich in den Benelux-Ländern aktiv. Durch die Kooperation unserer Unternehmen erschließen wir für beide eine größere Reichweite und bieten vor allem global orientierten Unter-nehmen in Europa eine umfassende Lösungssuite für alle Außenhandels- und Logistikprozesse. Das Portfolio und die Kundenstruktur von AEB und KSD ergänzen sich in idealer Weise, um unsere Lösungs-Pakete erfolgreich auf den Markt zu bringen.“

Svenn Widerberg, Chief Executive Officer von KSD Software AS, ergänzte: „AEB und KSD teilen viele Gemeinsamkeiten wie zum Beispiel den Erfahrungsschatz und die über dreißigjährige Geschäftstätigkeit, die Art und Weise, wie wir Software entwickeln, unsere Firmenphilosophie sowie unsere Geschäftsstrategien in Bezug auf Marktentwicklung und globales Wachstum. Unsere geografische Präsenz in den Märkten außerhalb unserer Hauptstellen in Deutschland und Norwegen sowie unsere Reichweite in den Zielmärkten passen sehr gut zusammen und unterstreichen die ideale Konstellation unserer Unternehmen für eine leistungsfähige und erfolgreiche globale Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, unsere Zusammen-arbeit bekannt zu geben und zukünftig gemeinsam unsere Lösung zu vermarkten.“ red

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss