36.000 Besucher haben Lust auf Logistik

Tag der Logistik 2013Bremen, 22.04.13 – Der deutschlandweite Aktionstag des Wirtschaftsbereichs Logistik hat am 18. April 2013 bei 381 Veranstaltungen in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland rund 36.000 Besucher mobilisiert. Dies bedeutet eine weitere Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als 34.000 Menschen das Angebot nutzten. Gut 640 Unternehmen, Organisationen und Bildungseinrichtungen beteiligten sich – nach rund 550 im Jahr zuvor (wir berichteten). Schwerpunkt des Aktionstages waren Angebote für Studierende und Schüler. Aber auch die allgemeine Öffentlichkeit hatte viele Möglichkeiten sich zu informieren – ebenso wie das Fachpublikum. Der Tag der Logistik, der seit sechs Jahren jeweils am dritten Donnerstag im April stattfindet, hat sich bei Veranstaltern und Gästen als unkomplizierte Informations- und Kommunikationsplattform etabliert.

Bereits am Mittwoch hatte Prof. Raimund Klinkner, der Vorstandsvorsitzende der BVL, bei einer Pressekonferenz in Essen einen Ausblick auf den Aktionstag gegeben. „Die Logistik steht angesichts ihres eigenen stabilen Wachstums und der demografischen Entwicklung im Wettbewerb um die besten Köpfe“, so Klinkner. Er verwies darauf, dass die Logistik – gemessen am Umsatz – der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland ist. Etwa die Hälfte der Leistung wird in den Logistikbereichen von Industrie und Handel erzeugt, die andere Hälfte bei den Logistikdienstleistern. Mit 2,85 Millionen Beschäftigten erzielte der Wirtschaftsbereich im Jahr 2012 rund 225 Milliarden Euro Umsatz – ein Niveau, das 2013 voraussichtlich gehalten wird. Dabei bewegen sich die Logistiker in einem dynamischen Marktumfeld: Schnellere Entwicklungszyklen, mehr Nischenprodukte, breitere und tiefere globale Netzwerke, mehr Vertriebskanäle mit deutlich stärkeren Differenzierungen prägen das Bild. red, www.bvl.de

 

Über Martin Schrüfer 1184 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss