2600 Besucher bei 1.transfairlog

Optimistisch: Projektleiterin Julia Kinzelmann.

Hamburg/München, 15.06.12 – Die Premiere der ersten Ausgabe der transfairlog, einer Fachmesse für internationales Transport- und Logistikmanagement, lockte vom 12. bis 14. Juni 2654  Besucher auf das Hamburger Messegelände.

Wie die Veranstalter berichten, zählte man des weiteren 212 Aussteller aus zehn Ländern, die in den Hallen A3 und A4 der Messe Hamburg rund 20.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegten. Der Anteil der ausländischen Aussteller betrug elf Prozent. Das Spektrum der Ausstellerangebote reichte von Lager- und Betriebseinrichtung, Transportverpackung und Identifikation über Handling und Umschlagtechnik bis hin zur Präsentation von See- und Binnenhäfen, Speditionen, Reedereien, Bahngesellschaften sowie kombinierten Verkehren. Technisches Equipment wie Fahrzeugzubehör, Telematik, Versand-, Speditions-, Lager- und Zoll-Software rundete die Ausstellungspalette ab.

„Die Segel sind gesetzt und die Fahrtrichtung stimmt“, so Julia Kinzelmann, Projektleiterin der transfairlog 2012. „Die Mehrzahl der Aussteller, die hier Pioniergeist gezeigt haben, sind bereit, dieses Konzept auch in Zukunft mit zu tragen.“ Geplant hatte die EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH mit 3.000 Besuchern. „Wir hatten uns quantitativ ein etwas höheres Ziel gesteckt, das wir im ersten Anlauf noch nicht ganz erreichen konnten“, so Peter Kazander, COO des Messeveranstalters.

Für den Termin der nächsten transfairlog stehen mehrere Optionen zur Verfügung. „Wir wollen zeitnah auf die Wünsche und Erwartungen des Marktes reagieren“, so Peter Kazander. „Daher werden wir nach Auswertung der Aussteller- und Besucherbefragungen schnellstmöglich den nächsten Messetermin festlegen.“ ms

Über Martin Schrüfer 1245 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss