13 neue Aufbaupartner bei Opel

Rüsselsheim. 25.10.12 – Opel hat dreizehn weitere Aufbauhersteller für seine Nutzfahrzeug-Palette zertifiziert.

Jetzt wurden dreizehn weitere Aufbauhersteller ausgezeichnet, die nach den Opel-Standards zertifiziert wurden und nun auch mit dem Signet des Opel-Aufbauherstellers werben dürfen.

Jean-Francois Bloch, Leiter Nutzfahrzeuge Opel Deutschland, John Passadis, Direktor Nutzfahrzeuge Opel Deutschland sowie Udo Christmann, Direktor GME-Fahrzeugentwicklung übergaben die Zertifikate kürzlich an die neuen Partner:

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Blomberger Holzindustrie

Eder GmbH Fahrzeug- & Maschinenbau

Evels Karosserie-Fahrzeug GmbH

Furtner & Ammer Fahrzeug Technik

Jotha Fahrzeugbau AG

RAPID Leichtbau GmbH

Schoon Fahrzeugsysteme & Metalltechnik

Schutz Fahrzeugbau GmbH

Wilhelm Bott GmbH & Co. KG

Winter Fahrzeugtechnik GmbH

wm meyer direkt GmbH

Wükaro GmbH

Die Zertifizierung nach Opel Standards bedeutet für alle Hersteller oberste Priorität beim Thema Sicherheit. Außerdem ist natürlich der Mehrwert, den der Aufbau oder die Installation dem Kunden bietet, ausschlaggebend, ob ein Unternehmen zertifizierter Partner wird. Die Prüfung wird nach den Standards durchgeführt, die den so genannten „ab Werk-Lösungen“ entsprechen. Das ITEZ (Internationales Technik- und Entwicklungszentrum) in Rüsselsheim prüft vor Freigabe der Produkte alle Bauteile nach OEM-Standards und erteilt gegebenenfalls die Freigabe, dass die Hersteller in das Opel-Portfolio integriert werden und diese dann wiederum mit dem Opel-Logo werben dürfen.

Über Martin Schrüfer 1198 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss