Aus Ausgabe 6/10: Projekt- und Partnerliste EffizienzCluster


Die ausführliche Projektliste ergänzt das Schwerpunkt-Thema EffizienzCluster LogistikRuhr (Seite 18-29 LT-manager, Ausgabe Nr. 6/10).


1. Center for Cluster and Competitiveness

Beschreibung: Entwickelt werden soll ein „Leitstand“-Tool, inklusive Frühwarnsystem, zur Clustersteuerung, das die konkreten Wirkungszusammenhänge der Erfolgsfaktoren, Leistungsindikatoren sowie die speziellen Clustereffekte von Logistik-Clustern in ein Kennzahlensystem überführt – und anschließend informationstechnisch in einer Applikation darstellt.

Projektpartner (alphabetisch):
Landeshauptstadt Wiesbaden
Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH
European Business School (EBS) Wiesbaden

 

2. Competitiveness Monitor

Beschreibung: Übergreifende Darstellung von Branchen- und Marktzukunftsdaten unter dem Dach einer webbasierten Zukunftsplattform, die qualitatives wie quantitatives Zukunftswissen gleichermaßen berücksichtigt.

Projektpartner:
Bayer MaterialScience AG
BrainNet Supply Management Consultants GmbH
dilotec GmbH
EBS Universität für Wirtschaft und Recht

 

3. Dynamics in Navigation

Beschreibung: Individualisierte Navigation im Straßenverkehr mittels einer Daten- und Kommunikationsplattform für Verkehrsinformationen.

Projektpartner:
TomTom Development Germany GmbH
TRC Transportation Research and Consulting GmbH
Universität Duisburg-Essen, Physik von Transport und Verkehr

 

4. Dynamische Konsolidierung

Beschreibung: Bereitstellung von logistischen Konzepten zur Einführung von flexiblen Verbindungen im Güterbahnverkehr, speziell für die Strecke Duisburg – Moskau.

Projektpartner:
Rhenus Port Logistics GmbH & Co. KG
SimulationsDienstleistungsZentrum GmbH
w3logistics AG
Universität Duisburg-Essen, Transportsysteme und -logistik

5. eBase4Mobility
Beschreibung: Ökologische und verkehrseffiziente Ver- und Entsorgung von Ballungszentren mit Hilfe hybrider Fahrzeugtechnologie sowie strategischer Knotenpunkte zur Bündelung der Transporte

Projektpartner:
Busch-Jaeger Elektro GmbH (ABB)
Buchal Engineering Systems
Großewinkelmann GmbH & Co. KG
Fraunhofer IML

 

6. Effizienz in logistischen Anlagen

Beschreibung: Verbesserung der Effizienz logistischer Anlagen durch ein neuentwickeltes Softwareprodukt mit der Bezeichnung „EcoSiteManager

Projektpartner:
DB Mobility Logistics AG
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Kühne + Nagel (AG & Co.) KG
Logwin Solutions Deutschland GmbH
nobab GmbHTU Dortmund, Lehrstuhl für Verkehrssysteme und -logistik (VSL)

 

7. ePOD@Home

Beschreibung: Entwicklung einer signierten Warenübergabe an der Haustür.

Projektpartner:
Deutsche Post AG
Fraunhofer IML
Identcom GmbH

LinogistiX GmbH

LogAgency GmbH
Sanicare Apotheke

8. eQual 2.0

Beschreibung: Software und Dienstleistungskonzept zur kontinuierlichen Mitarbeiterqualifizierung.

Projektpartner:
Dorma Holding GmbH & Co. KGaA
SDZ GmbH
TU Dortmund
Uni Duisburg Essen

 

9. Green Logistics

Beschreibung: Erstmals werden die ökologischen Auswirkungen logistischer Prozesse und Systeme verursachungsgerecht und standardisiert bestimmt. Aus den gewonnenen Daten lassen sich Methoden zur ganzheitlichen ökologischen Bewertung entwickeln, die anschließend in ein CO2-Zertifizierungssystem münden soll.

Projektpartner:
DB Mobility Logistics AG
Deutsche Post AG
Fiege Deutschland Stiftung & Co. KG
Goodman Germany GmbH
Fraunhofer IML
Lufthansa Cargo AG
Schmidt-Gevelsberg GmbH
TÜV Rheinland Cert GmbH
UPS Deutschland Inc & Co. OHG
URS Deutschland GmbH
Vanderlande Industries GmbH
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

 

10. Homecare Services

Beschreibung: Logistische Services für Senioren.

Projektpartner:
Mach4

Fraunhofer IML

Pflegedienst Hübenthal

RISP

Sanimed
Santrans

 

11. Integrated Air Cargo Hub

Beschreibung: CO2-freies Luftfracht-Hub.

Projektpartner:
aviainform GmbH
Fraport AG
Fraunhofer IML

Schenker Deutschland AG
Siemens AG

 

12. Integriertes Corporate Social Responsibility-Management in Logistiknetzwerken (CoReLo)

Beschreibung: Entwicklung von CSR-Management-Konzepten für kleine und mittelständische Logistikunternehmen (KMU) und Messung von Nachhaltigkeits- und Wertestrategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Projektpartner:
Duisburger Hafen AG

Große-Vehne Speditions GmbH

Horst Weyer und Partner GmbH

Verband Spedition und Logistik NRW (VSL)
Relamedia GmbH
Universität Duisburg-Essen
Private Universität Witten/Herdecke GmbH, Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung

 

13. Minimalinvasive Baumaßnahmen (ex BaulogSim)

Beschreibung: Integraler Steuerungsansatz der Baulogistik zur Verbesserung der Verkehrsströme im Zusammenhang mit Baustellen.

Projektpartner:
Fraunhofer IML
GEOsat GmbH
Gradwohl Konzept (sub)
REICHEL Projektmanagementgesellschaft mbH
Sonepar Deutschland/Region West GmbH,

 

14. Multimodal Promotion

Beschreibung: Web 2.0-Plattform, die Verladern die Möglichkeit zur einfachen und schnellen Überprüfung ihrer Transportmengen auf umweltfreundliche Verkehrsträger bietet

Projektpartner:
Dortmunder Hafen AG
Duisburger Hafen AG
Fraunhofer Institut für Materialfluß und Logistik
VCE
Verkehrslogistik Consulting & Engineering GmbH

 

15. Organisatorische Innovationen mit Good Governance in Logistik-Netzwerken (OrGoLo)

Beschreibung: Konzeption einer wissensbasierten, lernfähigen Kollaborationsplattform zur nachhaltigen Gestaltung und Konfiguration internationaler Supply Chains.

Projektpartner:
admoVa Consulting GmbH
bdf Consultants GmbH
DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V. Duisburger Hafen AG
Lufapak GmbH
relamedia GmbH
SimulationsDienstleistungsZentrum SDZ GmbH
TraffGo HT GmbH
Universität Duisburg-Essen:
a) Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement,
b) Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik – Professur für Technische Logistik,

c) Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschafts­lehre und Operations Management
w3logistics AG

 

16. Ressourceneffiziente Instandhaltungslogistik

Beschreibung: Konzeption einer wissensbasierten, lernfähigen Kollaborationsplattform zur nachhaltigen Gestaltung und Konfiguration internationaler Supply Chains.

Projektpartner:
Fraunhofer IML
InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG
ThyssenKrupp Xervon GmbH

 

17. Safe Networks – sichere Transportketten dank multimodaler Logistik

Beschreibung: Vorauseilende und transparente Informationen erhöhen die Versorgungssicherheit in der Transportkette zum Beispiel durch die Ermittlung von Ausfallstrategien

Projektpartner:
Bilstein GmbH & Co. KG

Fraunhofer IML
Haeger & Schmidt International GmbHPanopa Logistik GmbH
Rhenus Port Logistics GmbH & Co.
KG
Salzgitter Flachstahl GmbHV & M Deutschland GmbH

VCE Verkehrslogistik Consulting & Engineering GmbH

 

18. Service Design Studio

Beschreibung: Softwarewerkzeug für die Bereitstellung von Diensten mit individuellen Security- und Abrechnungsmodellen als kommerzielle Angebote über Cloud-Computing-Lösungen.

Projektpartner:
Fraunhofer ISST
MT AG
Orga Systems GmbH
Sopera GmbH

 

19. smaRTI – smart reusable transport items

Beschreibung: Intelligente Ladungsträger mit neuartiger Radiofrequenz- und IT-Infrastruktur.

Projektpartner:
Chep Deutschland GmbH
Deutsche Post AG

Fraunhofer IML

Mars Services GmbH

Lufthansa Cargo AG
Rewe-Informations-Systeme GmbH
TU DortmundInfineon Technologies AG

 

20. Stewart-Gough-Plattform

Beschreibung: Entwicklung eines Regalbediengeräts auf Basis der Stewart-Gough-Plattform: Lasten werden mittels computergesteuerter Seilwinden unter Einsatz modernster Regelungsverfahren schnell und energieeffizient befördert

Projektpartner:
bdf consultants GmbH

Lufapak GmbH

mercatronics GmbH

MLOG Logistics GmbH

Platinex GmbH
SimulationsDienstleistungsZentrum GmbH
SEW-EurodriveE GmbH & Co. KG
Universität Duisburg-Essen, Transportsysteme und -logistik

 

21. Supply Chain Design

Beschreibung: Werkzeugbaukasten „Plug & Design Studio“: Instrumente für ein ganzheitliches und on demand nutzbares Planungsinstrumentarium zur umfassenden, durchgängigen, ökonomischen und ökologischen Optimierung und Bewertung logistischer Prozesse und Strukturen in Supply Chains.

Projektpartner:
Continental AG
Daimler AG

Fraunhofer IML
OE200
Volkswagen AG

 

22. Supply Chain Execution

Beschreibung: Potenziale der Auto-ID-Technologie auf Steuerungsebene werden zugänglich gemacht, um als vorrangiges Ziel der durchgehenden Unterstützung von Auftragsabwicklung und Materialfluss bis zum Kunden entlang der logistischen Prozesskette zu ermöglichen.

Projektpartner:
Fraunhofer IML
Möbelfabrik Fr. Rudolf & Sohn GmbH + Co.KG
Möbelwerke A. Decker GmbH
PSI Logistics GmbH
Unicon Networks & Consulting

 

23. Supply Chain Planning

Beschreibung: Plug&Plan-Suite zur Konfiguration maßgeschneiderter logistischer Assistenzsysteme (LAS) zur Unterstützung logistischer Planungsaufgaben in den Anwendungsbereichen Produktion, Distribution und After-Sales.

Projektpartner:
ABH Stromschienen GmbH

Continental Reifen Deutschland GmbH
Fraunhofer IML
SimulationsDienstleistungsZentrum GmbH
TU DortmundUniversität Duisburg-Essen

 

24. SupplyChainSchool (EBS Fraunhofer School)

Beschreibung: Konzept der kompetenzbasierten Bildung für individuelle Lernbedürfnisse von Führungskräften und Experten.

Projektpartner:
BrainNet

Deutsche Post

EBS Universität für Wirtschaft und Recht

FAZ

Fraunhofer IML
SMI Campus
TU Dortmund

 

25. Sustainable Sourcing Excellence

Beschreibung: Aufbau von Exzellenz im nachhaltigen Einkauf und in nachhaltiger Beschaffungslogistik mit dem Ziel, einen international anerkannten Sourcing Governance Code auf Basis von Zertifikaten und Audits zu manifestieren.

Projektpartner:
BrainNet EAC GmbH

Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
Dachser GmbH & Co. KG
Deutsche Telekom AG

McKinsey & Company, Inc.
neckermann.de GmbH

Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH

Sandoz International GmbH
Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service mbH
Vattenfall Europe AG
EBS Universität für Wirtschaft und Recht (i. Gr.)

 

26. Tracing intelligenter Logistikobjekte (TiLO)
Beschreibung: Automatische Detektion und Verfolgung von Logistikobjekten.

Projektpartner:
Clatronic International GmbH

Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V.

DEWIS GmbH
Lufapak GmbH
Schenker Deutschland AG

SimulationsDienstleistungsZentrum GmbH

w3logistics AGUniversität Duisburg-Essen, Transportsysteme und -logistik

27. Tray Cycling, das Pooling in der Box

Beschreibung: Standardisiertes Mehrwegbehälter-Logistiksystem zur Sammlung von urbanen Abfällen. Demonstrative Realisierung für Inkontinenzabfälle in der Metropole Ruhr.

Projektpartner:
BioCycling GmbH
Fraunhofer IML
IFEU GmbH
InterserohSchöller Arca
Tegos GmbH

Zeitec

 

28. Universitäre wissenschaftliche Weiterbildung für Tätigkeitsfelder in der Logistikbranche

Beschreibung: Modellhafte Entwicklung, Erprobung, Durchführung und Evaluation von passgenauen Qualitäts- und Studienkonzepten in der Logistik mit zertifizierten Abschlüssen.

Projektpartner:
DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e.V.

FOM Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement
duisport
Duisburger Hafen AG
Servicegesellschaft Spedition und Logistik mbH

Universität Duisburg-Essen

Verband Spedition und Logistik NRW e.V.

 

29. Urban Business Navigation
Beschreibung: Branchen- und nutzerspezifische Navigationslösungen für den Wirtschaftsverkehr, die statische wie dynamische Informationen integrieren. Die entwickelten Standards sollen allen Navigationskartenanbietern zugänglich gemacht werden.

Projektpartner:
Fraunhofer IML
Logiball GmbH

 

30. Urban Retail Logistics

Tante Emma 2.0: Konzepte für innovative Handelsformen, Urban Hub: Kooperationsplattform zur Bündelung der urbanen Handelslogistik und Urban Information System: IT-Plattform zur Bildung von ad-hoc-Netzwerken.

Projektpartner:
Doego Fruchthandel und Import eG
Fraunhofer IML
GS1 Germany
Landgard Blumen und Pflanzen GmbH
Lekkerland Deutschland GmbH & Co.
KG
Metro Group Logistics and Warehousing MGL GmbH
Rewe-Zentralfinanz eG

 

Assoziierte Projekte:

 

31. Zellulare Intralogistik
32. Logistik Campus
33. Logistics Mall – Cloud Computing für Logistik
(Stand: 13.09.10)

Über Martin Schrüfer 1261 Artikel
Leitender Chefredakteur LT-manager und Materialfluss